Aktuelles/Termine

 

 

Meine Neuerscheinung im Frühjahr 2019:

 

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. Petra Altmann vergleicht das Leben mit einem Stadtplan: Ob Schule, Kirche, Rathaus oder Apotheke - alle Bauwerke werden einem Bereich des Lebens zugeordnet. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? Wer aktiv seine Lebensziele selbst bestimmt, gibt seinem Leben einen Sinn. Ein Stadtrundgang mit einem klaren Ziel: ein erfüllteres und bewussteres Leben.

 

 

Bibliographische Angaben:

ISBN: 978-3-451-38446-2

Format: 12,0 x 19,0 cm

Umfang: ca. 176 Seiten

Ladenpreis: ca. € 16,--

 

Präsentationen der Buchneuerscheinung:

14. März 2019, 19 – 20.30 h

Donnerstagsgespräche in der Dombuchhandlung München - Buchpräsentation

Dr. Petra Altmann: Stadtplan für ein gutes Leben – Ein spiritueller Wegweiser

Impressionen von der Buchvorstellung:

P. Altmann, Präsentation -Stadtplan f. ein gutes Leben-, Dombuchhdlg. München, 14.3.19 (Foto Marlene Scholz) 5

 

P. Altmann, Präsentation -Stadtplan f. ein gutes Leben-, Dombuchhdlg. München, 14.3.19 (Foto Marlene Scholz) 2

 

 

 

Buchpräsentation: Petra Altmann „Wie sieht der Stadtplan unseres Lebens aus?“

 27. März 2019, 19.30 Uhr
Foyer Westflügel Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Präsentation -Stadtplan für ein gutes Leben- am 27.3.19 im Kloster Heidenheim (Foto Reinhold Seefried)

 

Präsentation -Stadtplan für ein gutes Leben- am 27.3.19 im Kloster Heidenheim 2 (Foto Reinhold Seefried)

 

 

 

 

Ein Gespräch zu meinem neuen Buch in der „Münchner Kirchenzeitung“.

 

 

 

 

 

 

 

                             

 

 

Jahrbuch2020_Umschlag

 

 

Seit einer Weile ist der Missionskalender 2020 der Erzabtei St. Ottilien lieferbar.

Mit neuer Konzeption, neuem Layout und in neuer Ausstattung.

Neukonzeption und Redaktion: Dr. Petra Altmann

Bestellen kann man das durchgehend farbige Kalenderbuch beim:

Liebeswerk Sankt Ottilien

86941 St. Ottilien

liebeswerk@erzabtei.de

Tel.: 08193/71-325

 

 

 

 

Öffentliche Seminare, Vorträge und sonstige Veranstaltungen:

 

Veranstaltungen im Jahr 2019 

 

27. November 2019, 9.30 – 17 h

„Aufbruch in die Stille“ – Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

In unserer mitunter sehr hektischen Zeit ist der Aufbruch in die Stille für viele von uns ein besonderes Geschenk. In der Stille können wir Atem holen, zu uns selbst finden und neue Kräfte tanken.

Dazu brauchen wir Rückzugsmöglichkeiten, kleine Oasen im Alltag, die es uns erlauben, unsere Ressourcen zu erneuern – und sei es nur für einen kleinen Moment.

Dieser Oasentag ist für uns ein „Rückzug auf Zeit“, der es uns ermöglicht, Abstand zu den Anforderungen zu finden, denen wir uns täglich stellen müssen. Wir lernen, kleine Oasen in den Alltag einzubauen, damit wir uns nicht im Trubel selbst verlieren. Gemeinsam machen wir uns auf, die Stille in uns und in unserem Umfeld zu finden.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

30. November 2019, 9.30 – 17 h

„Aufbruch in die Stille“ – Oasentag im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

In unserer mitunter sehr hektischen Zeit ist der Aufbruch in die Stille für viele von uns ein besonderes Geschenk. In der Stille können wir Atem holen, zu uns selbst finden und neue Kräfte tanken.

Dazu brauchen wir Rückzugsmöglichkeiten, kleine Oasen im Alltag, die es uns erlauben, unsere Ressourcen zu erneuern – und sei es nur für einen kleinen Moment.

Dieser Oasentag ist für uns ein „Rückzug auf Zeit“, der es uns ermöglicht, Abstand zu den Anforderungen zu finden, denen wir uns täglich stellen müssen. Wir lernen, kleine Oasen in den Alltag einzubauen, damit wir uns nicht im Trubel selbst verlieren. Gemeinsam machen wir uns auf, die Stille in uns und in unserem Umfeld zu finden.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

14. Dezember 2019, 9.30 – 17 h

„Ein anderer Blick auf mein Leben“ – Oasentag im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Es gibt kein Leben ohne Auf und Ab. Manchmal verläuft es wie auf einer Achterbahn, in anderen Phasen geht es weniger rasant zu. Niemand von uns ist ein Leben lang auf Rosen gebettet. Das Positive daran ist: Bei einem Leben ohne Tiefen würden wir die Höhepunkte gar nicht wahrnehmen.

Im Austausch miteinander und mit Abstand zu unserem Alltag stellt sich manches in unserem Leben vielleicht doch anders dar, als wir es bisher betrachtet haben. Verschiedene Übungen ermöglichen es uns zudem, die Perspektiven zu wechseln und einen anderen Standpunkt einzunehmen zu den Ereignissen unserer Vergangenheit.

Ein anderer Blick auf das, was wir erlebten, birgt die Chance, die Schätze unseres Lebens zu entdecken.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

27. Dezember 2019, 9.30 – 17 h

„Das ABC der Dankbarkeit“ – Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Täglich erleben wir Momente, kleine Begebenheiten, für die wir dankbar sein können. Keine spektakulären Ereignisse und großen Vorgänge, sondern winzige Augenblicke, die wir oft nicht beachten, die aber unser Leben wesentlich bereichern.

Die kleinen Dankbarkeitserlebnisse zu erkennen, kann man lernen wie das ABC. Dieser Oasentag soll unsere Sinne schärfen, um die Dinge zu entdecken, die unseren Alltag bereichern, ohne dass wir dafür bezahlen müssen.

Am Ende des Jahres werfen wir in Dankbarkeit einen Blick zurück auf das, was uns in den letzten zwölf Monaten geschenkt wurde.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

 

Vorschau auf Veranstaltungen im Jahr 2020

 

3. Januar 2020, 17 h, bis 5. Januar 2020, 13.30 h

Wochenendseminar in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Den Übergang aktiv gestalten

Dem Eintritt in den Ruhestand stehen viele Menschen mit gemischten Gefühlen gegenüber. Einerseits freut man sich auf mehr Ruhe, weniger Stress und vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Andererseits kann die Tatsache, nicht mehr in den Arbeitsprozess integriert zu sein und mit der gewonnenen Zeit nicht so richtig etwas anfangen zu können, ein Gefühl der Unsicherheit erzeugen. Es ist wichtig und beruhigend, sich bewusst mit der Gestaltung der Ruhestandsphase zu beschäftigen und Ziele zu setzen.

Wie kann der Übergang in den Ruhestand gelingen, und wie kann man den kommenden Lebensabschnitt sinnvoll gestalten? Diesen Fragen werden wir uns an diesem Wochenende widmen.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

1.Februar 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Heimat – wo bin ich zu Hause?

Heimat hat für viele Menschen eine ganz unterschiedliche Bedeutung. Es kann beispielsweise ein Ort sein, an dem man sich zu Hause fühlt, oder ein Mensch, bei dem man Geborgenheit verspürt. Heimat kann die Natur oder eine Landschaft sein, mit der man sich verwurzelt fühlt. Auch ein Verein oder eine Gruppe, bei der man sich aufgenommen fühlt, kann Heimat bedeuten.

Zu Hause ist dort, wo man sich rundum wohlfühlt und so sein kann, wie man ist. Habe ich eine Heimat, wo ist sie und was bedeutet diese für mich? Sind es vielleicht vertraute Menschen oder persönliche Dinge? Bestimmte Orte, schöne Erinnerungen oder Traditionen? Mit diesen Fragen werden wir uns beschäftigen.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

21. Februar 2020, 17 h, bis 23. Februar 2020, 13.30 h

Wochenendseminar in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Stadtplan für ein gutes Leben

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. In diesem Seminar vergleichen wir unser Leben mit einem Stadtplan: Schule, Kirche, Rathaus, Apotheke sind nur einige der Bauwerke, die einem Bereich des Lebens zugeordnet werden. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? In diesem Seminar erarbeitet jeder seinen eigenen Stadtplan und betrachtet sein Leben somit aus einem ganz außergewöhnlichen Blickwinkel.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

29. Februar 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Aufbruch in die Stille

In unserer mitunter sehr hektischen Zeit ist der Aufbruch in die Stille für viele von uns ein besonderes Geschenk. In der Stille können wir Atem holen, zu uns selbst finden und neue Kräfte tanken.

Dazu brauchen wir Rückzugsmöglichkeiten, kleine Oasen im Alltag, die es uns erlauben, unsere Ressourcen zu erneuern – und sei es nur für einen kleinen Moment.

Dieser Oasentag ist für uns ein „Rückzug auf Zeit“, der es uns ermöglicht, Abstand zu den Anforderungen zu finden, denen wir uns täglich stellen müssen. Wir lernen, kleine Oasen in den Alltag einzubauen, damit wir uns nicht im Trubel selbst verlieren. Gemeinsam machen wir uns auf, die Stille in uns und in unserem Umfeld zu finden.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

4. März 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Wartezeiten sind Wachstumszeiten

So manches Mal haben wir den Eindruck, unser Leben sei in den Stillstand geraten. Gerade, wenn wir auf der Suche sind nach neuen Wegen, einer anderen Richtung oder einer Abzweigung vom bisherigen Pfad, kommen uns diese Phasen oft sehr ausgedehnt vor.

Wir möchten weiterkommen, endlich wissen, wo es in Zukunft lang gehen soll, und dann haben wir den Eindruck, dass alles blockiert ist. Gerade diese Wartezeiten verlangen uns viel Geduld ab. Aber sie sind wichtig, damit sich Dinge in unserem Leben mit Ruhe entwickeln können, und wir nicht eilig und unüberlegt in eine falsche Richtung laufen.

Der Blick auf die Wartezeiten unseres Lebens zeigt uns, dass diese Phasen sehr wertvoll sind und uns die Chance gaben, wachsen zu können.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

5. März 2020, 18.30 h, bis 7. März 2020, 17 h

Klarheit, Ordnung, Stille – Was wir vom Leben im Kloster lernen können

2-teiliges Blockseminar im Kloster Neustift/Südtirol, Via Abbazia 1, I-39040 Neustift bei Brixen

Teil 1: Der Einklang von Körper, Geist und Seele

Das Klosterleben mit seinen Regeln und Weisheiten ist wie geschaffen, inneres Gleichgewicht zu erlangen. Klöster sind Orte der Ruhe und der Sammlung. Der klar vorgegebene Tagesablauf, der Rhythmus zwischen Ruhe und Bewegung, zwischen Aktion und Kontemplation tragen zu einem achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen bei. Strukturen geben dem Leben Orientierung und Halt. Dies gilt jedoch nicht nur für die Ordensleute, sondern auch für uns Menschen außerhalb der Klöster.

Die Lebensweisheiten der Ordensleute geben in unserer herausfordernden Zeit für Menschen außerhalb der Klostermauern viele Anregungen, Körper, Geist und Seele zu erfrischen und in Balance zu bringen.

Von zahlreichen Impulsen aus dem Klosterleben, die sich über Jahrhunderte bewährt haben, können wir auch in unseren Alltag profitieren. Sie lassen sich leicht zu Hause umsetzen und helfen, so manche Hürden im Alltag einfacher zu meistern. In diesem Seminar erfahren wir, wie wir dabei für unser Leben Klarheit, Ordnung und Stille gewinnen können.

Die beiden Blockseminare können auch einzeln gebucht werden.

Anmeldung im Bildungshaus Kloster Neustift unter Tel.: 0039-0472-835588 oder bildungshaus@kloster-neustift.it

 

 

13. März 2020, 17 h, bis 15. März 2020, 13.30 h

Wochenendseminar im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Stadtplan für ein gutes Leben

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. In diesem Seminar vergleichen wir unser Leben mit einem Stadtplan: Schule, Kirche, Rathaus, Apotheke sind nur einige der Bauwerke, die einem Bereich des Lebens zugeordnet werden. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? In diesem Seminar erarbeitet jeder seinen eigenen Stadtplan und betrachtet sein Leben somit aus einem ganz außergewöhnlichen Blickwinkel.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

6. Juni 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Ein anderer Blick auf mein Leben

Es gibt kein Leben ohne Auf und Ab. Manchmal verläuft es wie auf einer Achterbahn, in anderen Phasen geht es weniger rasant zu. Niemand von uns ist ein Leben lang auf Rosen gebettet. Das Positive daran ist: Bei einem Leben ohne Tiefen würden wir die Höhepunkte gar nicht wahrnehmen.

Im Austausch miteinander und mit Abstand zu unserem Alltag stellt sich manches in unserem Leben vielleicht doch anders dar, als wir es bisher betrachtet haben. Verschiedene Übungen ermöglichen es uns zudem, die Perspektiven zu wechseln und einen anderen Standpunkt einzunehmen zu den Ereignissen unserer Vergangenheit.

Ein anderer Blick auf das, was wir erlebten, birgt die Chance, die Schätze unseres Lebens zu entdecken.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

15. Juni 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag im Kloster Bernried am Starnberger See, Klosterhof 8, 82347 Bernried

Gesundheit aus dem Kloster

Co-Referentin: Sr. Adelgunde Aumüller OSB

Gesundheit aus dem Kloster umfasst viele Lebensbereiche, darunter den Wechsel zwischen Arbeits- und kontemplativen Phasen, die Balance zwischen Bewegung und Ruhe, zwischen dem Reden und dem Schweigen. Immer geht es um das rechte Maß, wie es der hl. Benedikt formulierte. Auch bei der Ernährung. Dieser Oasentag vermittelt uns einen Einblick in die klösterliche Lebensweise: die klösterliche Spiritualität und das Leben im Rhythmus von „ora et labora“. Wir lernen die Bedeutung der Klostergärten kennen und erhalten Tipps für den Einsatz von Kräutern.

In den Klöstern spielen Kräuter seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle.  Neben dem Obst- und dem Gemüsegarten gab es in den historischen Klosteranlagen auch einen Kräutergarten und eine Apotheke. Zu einer gesunden klösterlichen Ernährung gehörte auch der Einsatz von Kräutern in der Küche.

Gemeinsam bereiten wir Kräuterspeisen zu. Zum Abschluss werden wir die selbst hergestellten Köstlichkeiten im reizvollen Gartensaal des Klosters zu uns nehmen.

Anmeldung im Bildungshaus St. Martin, Kloster Bernried unter Tel.: 08158/255-0 oder zentrale@bildungshaus-bernried.de

 

 

19. Juni 2020, 17 h bis 21. Juni 2020, 13.30 h

Wochenendseminar im Kloster Jakobsberg, 55437 Ockenheim (b. Mainz)

Stadtplan für ein gutes Leben

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. In diesem Seminar vergleichen wir unser Leben mit einem Stadtplan: Schule, Kirche, Rathaus, Apotheke sind nur einige der Bauwerke, die einem Bereich des Lebens zugeordnet werden. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? In diesem Seminar erarbeitet jeder seinen eigenen Stadtplan und betrachtet sein Leben somit aus einem ganz außergewöhnlichen Blickwinkel.

Anmeldung im Kloster Jakobsberg unter Tel.: 06725/304-111 oder mail@klosterjakobsberg.de

 

 

26. Juni 2020, 17 h, bis 28. Juni 2020, 13.30 h

Wochenendseminar im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Was in meinem Leben gelungen ist

Viele Menschen richten den Blick auf die negativen Ereignisse ihres Lebens, die Krisen, die schwierigen Zeiten. Dabei laufen sie Gefahr zu übersehen, was ihnen im Verlauf der Zeit Positives widerfahren ist. Wie sie an den Krisen wachsen und neue Ressourcen entwickeln konnten. Und welche Fähigkeiten in ihnen die schwierigen Lebensphasen ans Tageslicht brachten.

Gemäß dem Ansatz von Viktor Frankl, dem Begründer der Logotherapie, wollen wir in diesen Tagen das gelungene Leben in den Fokus nehmen und herausfiltern, wie auch aus Krisen Positives wachsen konnte. Ein solcher Blick auf das eigene Leben schafft Versöhnung und motiviert, die eigenen Quellen zu entdecken und für die Zukunft gezielter zu nutzen.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

10. Juli 2020, 17 h, bis 12. Juli 2020, 13.30 h

Wochenendseminar in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Vom „rechten Maß“ im Leben

Der Ordensvater Benedikt nimmt in seiner Regel immer wieder Bezug auf das „rechte Maß“. Bei Gebet und Arbeit, bei Ruhe und Bewegung, beim Reden und Schweigen, bei Speise und Trank – er wendet dieses „rechte Maß“ eigentlich für alle Lebensbereiche an. Es ist ein Maßstab für das Alltägliche.

Es ist jedoch nicht immer einfach, das „rechte Maß“ auszuloten – gerade in der Hektik des Alltags . Manchmal verlieren wir es aus den Augen, hin und wieder finden wir es gar nicht.

An diesem Wochenende werden wir inne halten und die Bereiche betrachten, in denen unser Leben ein wenig aus der Balance geraten ist. Anhand von Übungen, Gesprächen, Meditationen suchen wir Wege, das „rechte Maß“ in unseren Alltag zu integrieren.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

13. Juli 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag im Kloster Bernried am Starnberger See, Klosterhof 8, 82347 Bernried

Gesundheit aus dem Kloster

Co-Referentin: Sr. Adelgunde Aumüller OSB

Gesundheit aus dem Kloster umfasst viele Lebensbereiche, darunter den Wechsel zwischen Arbeits- und kontemplativen Phasen, die Balance zwischen Bewegung und Ruhe, zwischen dem Reden und dem Schweigen. Immer geht es um das rechte Maß, wie es der hl. Benedikt formulierte. Auch bei der Ernährung. Dieser Oasentag vermittelt uns einen Einblick in die klösterliche Lebensweise: die klösterliche Spiritualität und das Leben im Rhythmus von „ora et labora“. Wir lernen die Bedeutung der Klostergärten kennen und erhalten Tipps für den Einsatz von Kräutern.

In den Klöstern spielen Kräuter seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle.  Neben dem Obst- und dem Gemüsegarten gab es in den historischen Klosteranlagen auch einen Kräutergarten und eine Apotheke. Zu einer gesunden klösterlichen Ernährung gehörte auch der Einsatz von Kräutern in der Küche.

Gemeinsam bereiten wir Kräuterspeisen zu. Zum Abschluss werden wir die selbst hergestellten Köstlichkeiten im reizvollen Gartensaal des Klosters zu uns nehmen.

Anmeldung über die Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising, Tel.: 089/21371437, Fax: 089/21371794, frauenseelsorge@eomuc.de

 

 

5. September 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Zeit für das, was mir wichtig ist

Viele von uns stecken im Hamsterrad: Beruf, Familie, Verpflichtungen in der Freizeit, die Organisation des Alltags halten uns auf Trab.

Oft fragen wir uns am Abend, wo die Zeit geblieben ist. Sie rast dahin, zerrinnt uns zwischen den Fingern, und manchmal bleibt das, was uns wirklich wichtig ist, auf der Strecke.

Was ist wesentlich für mein Leben? Welchen Dingen möchte ich mehr Zeit widmen? Was wollte ich mir immer schon einmal gönnen, aber die Zeit reichte nie? Wie könnte ich meine Zeit besser gewichten?

Schenken Sie sich einen Tag Zeit zum Nachdenken, zur Besinnung und zu Überlegungen, wie Sie Ihre Zeit so gestalten können, dass das für Sie Wesentliche nicht zu kurz kommt.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

25. September 2020, 17 h, bis 27. September 2020, 13.30 h

Wochenendseminar im Kloster Heidenheim, Ringstr. 1, 91719 Heidenheim

Meine Lebensgeschichte schreiben - Grundseminar

„Ich habe so viel erlebt, eigentlich müsste ich dies niederschreiben!“, so denken manche von uns, wenn sie ihr Leben betrachten. Bei jedem Menschen gibt es gemächliche Etappen und geradlinige Strecken, aber auch Turbulenzen.                                                                                                                 In diesen Tagen beleuchten wir schreibend markante Punkte unseres Lebens, um beispielsweise den „roten Faden“ zu entdecken, der sich durch jedes Leben zieht, um der nächsten Generation etwas zu hinterlassen oder um Gewissheit darüber zu bekommen, warum uns manche Dinge begegnet sind.

Gemeinsam werden wir strukturieren, Schwerpunkte setzen und auch etwas zu Papier bringen.

Anmeldung bei Herrn Reinhold Seefried, Geschäftsführung Klosterbetriebe Heidenheim, Tel.: 0152/01988658 oder reinhold.seefried@kb-hdh.de

 

 

1.Oktober 2020, 18.30 h, bis 3. Oktober 2020, 17 h

Klarheit, Ordnung, Stille – Was wir vom Leben im Kloster lernen können

2-teiliges Blockseminar im Kloster Neustift/Südtirol, Via Abbazia 1, I-39040 Neustift bei Brixen

Teil 2: Dem Körper Gutes tun mit klösterlichen Impulsen und der Kraft der Natur

Dem Körper muss man Gutes tun, um die Herausforderungen des Alltags meistern zu können. Diese Erkenntnis prägt das Leben in den Klöstern seit vielen Jahrhunderten. Deshalb legten bereits die Ordensväter Wert auf einen festgelegten Rhythmus der Mahlzeiten, eine ausgewogene Ernährung und bestimmte Fastenphasen. Viele dieser Traditionen haben sich nicht nur in den Klöstern bewährt, sie können auch uns Menschen von heute zahlreiche Impulse vermitteln und Stärkung geben.

Die hl. Hildegard von Bingen sprach von der „Grünkraft“ (veriditas), die die Natur uns schenkt. In Form von Früchten, Kräutern oder den Elementen Luft, Wasser und Erde beispielsweise.

In diesem Seminar erfahren wir, wie wir die Kraft der Natur für unseren Alltag nutzen und unserem Körper Gutes tun können. Anhand zahlreicher Übungen, Meditationen und Anregungen lernen wir, dass die klösterlichen Erkenntnisse auch ohne großen Aufwand für uns umzusetzen sind. 

Die beiden Blockseminare können auch einzeln gebucht werden.

Anmeldung im Bildungshaus Kloster Neustift unter Tel.: 0039-0472-835588 oder bildungshaus@kloster-neustift.it

 

 

24. Oktober 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Vom Wert der Werte

Geld, Job, ein Haus, das kostspielige Auto –  sind diese materiellen Besitztümer das, was ein Leben „wert“voll macht? Sind dies die Lebensziele, auf die man sein Denken, sein Streben, seine Kräfte ausrichten sollte?

Den Blick auf die echten Geschenke des Lebens gewinnt man häufig erst nach einer Krisensituation oder einem Verlust. Dann stellt sich heraus, welche Werte von Bestand sind und den Einzelnen durchs Leben tragen.

An diesem Tag wollen wir der Frage nachgehen, welche Werte jeder einzelne von uns besitzt. Denn ein Gerüst aus Werten wie  Wahrhaftigkeit, Toleranz, Friedfertigkeit, Dankbarkeit und Maßhaltung sind das Rüstzeug für ein ausgewogenes und zufriedenes Leben.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

30. Oktober 2020, 17 h, bis 1. November 2020, 13.30 h

Wochenendseminar im Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistr. 3, 56179 Vallendar (bei Koblenz)

Stadtplan für ein gutes Leben

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. In diesem Seminar vergleichen wir unser Leben mit einem Stadtplan: Schule, Kirche, Rathaus, Apotheke sind nur einige der Bauwerke, die einem Bereich des Lebens zugeordnet werden. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? In diesem Seminar erarbeitet jeder seinen eigenen Stadtplan und betrachtet sein Leben somit aus einem ganz außergewöhnlichen Blickwinkel.

Anmeldung im Forum Vinzenz Pallotti unter 0261/6402-249 oder kursanmeldung@pthv.de

 

 

 

26. November 2020, 9.30 h, bis 27. November 2020, 17 h

2-tägiges Seminar für die Frauenseelsorge der Erzdiözese München u. Freising im Kloster Bernried am Starnberger See, Klosterhof 8, 82347 Bernried

Stadtplan für ein gutes Leben

Unser Leben besteht aus vielen Facetten. Selten nehmen wir uns die Zeit, alle Dinge, die uns selbst und unser Lebensumfeld ausmachen, in der Gesamtschau zu betrachten. In diesem Seminar vergleichen wir unser Leben mit einem Stadtplan: Schule, Kirche, Rathaus, Apotheke sind nur einige der Bauwerke, die einem Bereich des Lebens zugeordnet werden. Welcher Bau ist noch in Planung? Wo steht eine „Renovierung“ an? Wo gibt es dunkle Ecken und wo freie Flächen, auf denen man noch „bauen“ könnte? In diesem Seminar erarbeitet jeder seinen eigenen Stadtplan und betrachtet sein Leben somit aus einem ganz außergewöhnlichen Blickwinkel.

Anmeldung über die Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising, Tel.: 089/21371437, Fax: 089/21371794, frauenseelsorge@eomuc.de

 

 

28. November 2020, 9.30 – 17 h

Oasentag in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Aufbruch in die Stille

In unserer mitunter sehr hektischen Zeit ist der Aufbruch in die Stille für viele von uns ein besonderes Geschenk. In der Stille können wir Atem holen, zu uns selbst finden und neue Kräfte tanken.

Dazu brauchen wir Rückzugsmöglichkeiten, kleine Oasen im Alltag, die es uns erlauben, unsere Ressourcen zu erneuern – und sei es nur für einen kleinen Moment.

Dieser Oasentag ist für uns ein „Rückzug auf Zeit“, der es uns ermöglicht, Abstand zu den Anforderungen zu finden, denen wir uns täglich stellen müssen. Wir lernen, kleine Oasen in den Alltag einzubauen, damit wir uns nicht im Trubel selbst verlieren. Gemeinsam machen wir uns auf, die Stille in uns und in unserem Umfeld zu finden.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de

 

 

18. Dezember 2020, 17 h, bis 20. Dezember 2020, 13.30 h

Wochenendseminar in der Erzabtei St. Ottilien, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien (Ammerseeregion)

Meine Lebensgeschichte schreiben - Grundseminar

„Ich habe so viel erlebt, eigentlich müsste ich dies niederschreiben!“, so denken manche von uns, wenn sie ihr Leben betrachten. Bei jedem Menschen gibt es gemächliche Etappen und geradlinige Strecken, aber auch Turbulenzen.                                                                                                                 In diesen Tagen beleuchten wir schreibend markante Punkte unseres Lebens, um beispielsweise den „roten Faden“ zu entdecken, der sich durch jedes Leben zieht, um der nächsten Generation etwas zu hinterlassen oder um Gewissheit darüber zu bekommen, warum uns manche Dinge begegnet sind.

Gemeinsam werden wir strukturieren, Schwerpunkte setzen und auch etwas zu Papier bringen.

Anmeldung im Exerzitienhaus St. Ottilien unter 08193/71-601 oder exhaus@ottilien.de